Suche
  • INSIDE Starnews

Real Life Report: Ich bin eine Lebensretterin!

Aktualisiert: 24. Juni

Die Ex-GNTM-Teilnehmerin Nadine Wimmer (23) ist nicht nur Model und Influencerin, 2018 wurde sie auch zur Lebensretterin! Im INSIDE-Interview mit Theresa Neureuter und Josephine Baumgart erzählt die 23-Jährige, wie eine Knochenmarkspende ihr Leben für immer verändert hat.

"Nur wegen dir ist mein Sohn jetzt noch am Leben"


INSIDE: Seit wann und warum bist du bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eingetragen?

Nadine: Seitdem ich 18 bin. Ich hab mich registriert, weil meine eigene Schwester die Diagnose Krebs hatte und ich eine Freundin daran verloren habe.

Wie hast du dich gefühlt, als du erfahren hast, dass du als Spender für einen Blutkrebspatienten infrage kommst?

Es ist ein ziemlich verrücktes Gefühl, weil man da erst realisiert, dass man mit nur einem Stäbchen, das man sich selbst in den Mund reinschiebt, anderen Menschen das Leben retten kann.

Wie kam es dann zur Spende?

Ich bekam einen Anruf, dass sie jemanden hätten, der dringend meine Spende braucht, weil er sonst keine Aussichten mehr hat. Sie schickten mir Dokumente zu, mit denen ich zum Hausarzt zur Blutabnahme gegangen bin. Da mit meiner DNA alles gepasst hat, ging es eine Woche später in Köln mit der körperlichen Untersuchung los, um auszuschließen, dass ich übertragbare Erkrankungen habe. Nach einer Woche bin ich wieder nach Köln und habe fünf Stunden lang gespendet.

Wo hast du dich zu dem Zeitpunkt beruflich befunden?

Ich war in meiner Ausbildung, die ich 2016 angefangen hatte. Mein Chef war direkt Feuer und Flamme für diese Sache, er hat sofort gesagt: „Gar kein Problem, du wirst freigestellt." Damit die Firma dadurch keinen finanziellen Schaden hat, berechnete die Personalabteilung dann die Kosten für meinen Ausfall und die DKMS kam dafür auf.

Warum wolltest du unbedingt mehr über „deinen“ Patienten erfahren?

Es ist sehr interessant, wenn du einem fremden Menschen genetisch so identisch bist. Ich hatte auch echt Glück, dass Joshua aus Kanada ist und ich ihn deshalb zwei Jahre nach der Stammzellenspende kontaktieren und kennenlernen durfte. In anderen Ländern, z. B. in Italien, ist die Spende komplett anonym, da geht das nicht.

Du hast Joshua erstmals über Facetime gesehen, wie war das?

Joshua sagte nur „Hi“ und ich habe sofort angefangen zu weinen. Ich konnte mich minutenlang gar nicht mehr einkriegen. Mein Verlobter war dann der Retter in der Not. Er sagte einfach: „Hey Bro, what’s up?“. Meine Familie kam dann auch kurz dazu. Alle waren aufgeregt, den Menschen kennenzulernen, dessen DNA meiner so gleicht.

Habt ihr Gemeinsamkeiten?

Ja, er hat den gleichen Hund, hört die gleiche Musik, macht die gleichen Witze, ist auch totaler Familienmensch und hat den gleichen extrem trockenen Humor wie ich. Er ist fast wie mein Zwilling – nur ein paar Jahre älter und männlich.

Du hast bei GNTM eine Rede darüber gehalten, was waren die Reaktionen?

Es war ein sehr emotionaler Moment. Heidi meinte, dass die Rede extrem gut war und ich so eine Rede auch vor tausenden Leuten hätte halten können – sie hätten mir alle zugehört. In dem Moment habe ich nochmal gemerkt, dass es wirklich das Richtige ist, über das Spenden zu sprechen.

Hast du einen Rat für Menschen, die sich auch bei der DKMS registrieren lassen wollen, aber sich nicht trauen?

Einfach bei der DKMS anrufen. Es sind meistens Standard-Dinge, die sich leicht klären lassen. Man muss sich halt bewusst sein, dass man an einen fremden Menschen spendet. Indirekt ist er aber auch nicht so fremd, weil er dir genetisch so ähnlich ist. Du kannst damit ein Leben retten, wieso sollte man das nicht machen. Für mich ist es selbstverständlich zu helfen, wo ich kann!

 

DKMS - WIR BESIEGEN BLUTKREBS:

Rund um die Spende

In derzeit 90 % der Fälle kommt die periphere Stammzellenentnahme (Apherese) zum Einsatz. In nur 10 % der Fälle werden die Stammzellen aus dem Knochenmark entnommen. Dazu ist ein kleiner operativer Eingriff nötig.


Werde auch du zum Stammzellenspender!

1. Bestelle online dein Registrierungsset

2. Abstrich machen, Set zurückschicken

3. Jetzt bist du Teil der DKMS-Familie


Besuche jetzt: WWW.DKMS.DE/REGISTRIEREN



Fotos: @iam.nadinewimmer, www.dkms.de

 

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM & VERPASST KEINE PROMI-NEWS MEHR