Suche
  • INSIDE Starnews

Body & Soul: Ego-Booster für Männer

Aktualisiert: 8. Juli

Beim ersten Date trifft er genau deinen Humor und überrascht dich mit seiner herzlichen Art. Aber warum sagst du ihm das nicht? INSIDE erklärt, warum männliche Egos gepflegt werden sollten und was wir Frauen davon haben.

Frauen stehen auf Komplimente - Männer auch!

Es gibt unzählige Artikel, die erklären, wie Männer uns Frauen das Gefühl geben können, mehr gesehen, gehört, geliebt und geschätzt zu werden. Dabei wird oft vergessen, dass Männer natürlich auch auf Komplimente stehen und sich über ehrliche Wertschätzung freuen. Wir Frauen tun uns damit aber häufig schwer. Umfragen zufolge macht zum Beispiel nur jede dritte Frau einem Mann ein Kompliment, wenn er ihr gefällt.

Aaaber: Wie alle Fähigkeiten kann man auch das Komplimente-Machen lernen und verbessern. Das Wichtigste zu Beginn: Was du sagst, musst du ehrlich meinen und fühlen – nur dann kommt es bei deinem Gegenüber entsprechend an. Versuche keine oberflächlichen Phrasen-Komplimente zu machen, sondern etwas Individuelles hervorzuheben. Das heißt aber nicht, dass Komplimente keine bestimmte Absicht verfolgen dürfen und immer komplett selbstlos sein müssen. Solange etwas ehrlich gemeint ist und von Herzen kommen, darfst du ruhig auch „etwas davon haben“. Das Prinzip gilt übrigens nicht nur für Partnerschaften, sondern funktioniert mit ehrlichen Worten zum richtigen Zeitpunkt auch bei Freunden, Kollegen oder dem Chef.

Egobooster-Kompliment „Aussehen“

Statt „Dein Shirt gefällt mir“, sage: „Ich liebe deinen Style“. Er wird sich oft daran erinnern und in Zukunft noch mehr Wert auf die Wahl seiner Klamotten legen, um dir zu gefallen.


Egobooster-Kompliment „Wertschätzung“

„Ich habe Glück, dass ich dich habe!“ Verwende diese Art von Kompliment nachdem er dir z. B. die schwere Waschmaschine verschoben oder ein Bild aufgehangen hat. Wertschätzende Komplimente sprechen IMMER das Männlichkeitsgefühl ans und streicheln sein Ego. Positiver Nebeneffekt: Du wirst wahrscheinlich nie wieder selbst ein Bild aufhängen, schwere Taschen tragen oder Möbel verrücken müssen …

In abgespeckter Form funktioniert das auch bei einem hilfsbereiten Arbeitskollegen, wobei du hier immer sparsam und vorsichtig sein solltest, um nicht unfähig oder gar manipulativ zu wirken. Auch Sätze wie „Ich finde es heiß, wie/dass du mich beschützt“, „Deine Umarmungen geben mir Sicherheit“, “Danke, dass du auf mich aufpasst” gehören in die Kategorie Wertschätzung und streicheln das männliche Ego. Denn: Jeder Mann sieht sich gern als starker Beschützer.


Egobooster-Kompliment „Persönlichkeit“

„Ich liebe deinen Humor“, „Ich mag deine Denkweise“ oder „Du bist ein wirklich guter Zuhörer“ sind alles Komplimente, die auf einen bestimmen Aspekt seiner Persönlichkeit abzielen. Übetreibe mit dieser Art von Komplimenten nicht und fühle das Gesagte von Herzen. Es wird in auch in Zukunft motivieren, z. B. weiterhin ein guter Zuhörer zu sein


Egobooster-Kompliment „Leistungen“

Dieses Welt ist breit gefächert und kann sich auf viele Lebensbereichen beziehen: Haushalt, Familie, Job. Auch hier ist es aber wichtig, nicht oberflächlich zu sein. Beispiel kochen: Statt „Du kochst sehr gut”, sage lieber „Ich liebe es, wie viel Mühe du dir beim Kochen gibst.“ Beispiel Job: „Du weißt so viel über XY. Das beeindruckt mich“, statt „Du bist top in deinem Job!“


Teste dich & deine Charming Skills

Du bekommst spontan Besuch. Wie geht es dir damit?

1. Ich flippe innerlich aus, versuche mir aber nicht anmerken zu lassen, wie sehr mich das stresst.

2. Ich freue mich sehr – Familie und Freunde können -eigentlich immer unangekündigt auf der Matte stehen. 3. Ich bin not amused und es kann gut sein, dass ich den Besuch schnell abwimmle oder sage, dass ich keine Zeit habe.


Machst du anderen oft Komplimente?

1. Nur meinen Liebsten – bei fremden Menschen oder z. B. beim ersten Date fällt mir sowas extrem schwer.

2. Natürlich! Mir fällt auch immer sofort auf, wenn jemand neue Klamotten oder eine neue Frisur hat.

3. Selten, aber dafür sehr ehrlich und meistens weniger zu Äußerlichkeiten, sondern lieber zur Persönlichkeit.


Fällt dir Small Talk im Alltag leicht?

1. Bei Menschen, die ich gut kenne ist es okay, bei Fremden muss ich mich aber sehr anstrengen.

2. Absolut. Ich liebe Small Talk und rede auch generell gerne und viel – egal mit wem und über was.

3. Nein. Ich kann Small Talk nicht leiden und führe lieber sinnvolle Gespräche. Alles andere ist oft Zeitvergeudung.


Dein Partner erzählt zum 100. Mal dasselbe. Bist du genervt?

1. Es kann schon sein, dass ich genervt bin. Ich sage aber nichts, weil ich keinen Streit provozieren will.

2. Ich finde das nicht so schlimm. Vorausgesetzt

er/sie hört mir auch immer geduldig zu.

3. Es kommt auf die Umstände an. Wenn ich genervt bin, sag ich es unverblümt, statt Interesse vorzugauckeln.


Was schätzen deine Freunde besonders an dir?

1. Meine Zuverlässigkeit

2. Dass es mit mir nie langweilg wird

3. Meine Ehrlichkeit und Macher-Qualitäten


AUSWERTUNG:

Hauptsächlich Antwort 1: Du bist eher ruhig und zurückhaltend, aber stets charmant und freundlich. Tipp: Sei nicht zu angepasst – du bist nicht uncharmant, wenn du mal anderer Meinung bist. Hauptsächlich Antwort 2: Du bist Mrs. Charming! Du stehst oft im Mittelpunkt und verteilst gern viele Komplimente. Tipp: Manchmal ist weniger mehr! Stille Menschen könnten sich zudem von dir überfahren fühlen. Hauptsächlich Antwort 3: Du bist ehrlich und direkt, wirkst aber oft uncharmant und schroff. Tipp: Eine andere „Verpackung”, ein Augenzwinkern oder Lächeln lassen deine Worte charmanter wirken.


Fotos: Shutterstock.com

 

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM & VERPASST KEINE PROMI-NEWS MEHR